• IB Bayern

In den Großstädten werden die Deutschen bereits in naher Zukunft zur Minderheit.

Der große Austausch ist in vollem Gange. Wir werden bei gleichbleibender Entwicklung bald unumkehrbar zur Minderheit im eigenen Land. Die Konsequenzen dieser Politik sind bereits jetzt greifbar und überall spürbar. Trotzdem ist der große Austausch nach wie vor ein Tabuthema in sämtlichen Altparteien. Wer es trotzdem wagt, offen darüber zu sprechen, muss mit Konsequenzen rechnen. Dem stellt sich die Identitäre Bewegung entschieden entgegen.


Die seit 2015 stattfindende unkontrollierte Masseneinwanderung beschleunigt diesen Prozess nur noch mehr, die Folgen sind in fast allen deutschen Großstädten zu sehen: Parallelgesellschaften, höhere Kriminalitätsraten und sogenannte “No-Go-Areas“ stehen auf der Tagesordnung.


Wir brauchen endlich eine offene und sachliche Debatte über die Zukunft unseres Landes.

Ohne Denk- und Sprachverbote. Ohne Ideologien und Meinungskorridore. Eine Debatte, in der Tatsachen nicht vertuscht und verdreht werden. Wir fordern die Politik auf, die Fakten endlich auf den Tisch zu legen. Nur so kann man einen Staat in eine sichere und stabile Zukunft führen. Nur so können richtige Entscheidungen getroffen und Fehlentwicklungen korrigiert werden.


Quellen und Beispiele:

https://www.welt.de/politik/deutschland/article167936280/So-rasant-wird-Deutschland-zur-Migrationsgesellschaft.html

https://www.youtube.com/watch?v=eRtse8QhbAA

https://www.merkur.de/lokales/muenchen/stadt-muenchen/abschiedsbrief-einer-verzweifelten-muenchner-mutter-stadt-muenchen-6836173.html

https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2016/umvolkungs-aeusserung-cdu-distanziert-sich-von-abgeordneter/


206 Ansichten