• IB Bayern

Die Realität ist rechts und nicht links


Der Kurs der Altparteien ist klar. Rot-Grüne Ideologie dominiert noch immer in allen Bereichen. Ganz vorne dabei, an der Spitze der Macht, die Union. Die CDU/CSU ist in den letzten 13 Jahren so stark nach links gerückt, Franz Josef Strauß würde sich im Grab umdrehen, sähe er den heutigen Zustand seiner Partei. Zu Lebzeiten hatte er noch vor dem Zitat "Rot-Grünen Narrenschiff" gewarnt, wohl nicht in dem Wissen das sogar seine eigene Partei diese Ideologie irgendwann übernehmen würde. Durch Merkel wurde es möglich. 13 Jahre hat sie die Partei entkernt. Gott sei Dank bekam dieser verherrende Kurs bei der Bundestagswahl 2017 mit dem Einzug einer starken AfD und dem hystorisch schlechten Wahlergebnissen für CDU/CSU und der SPD einen ordentlichen Dämpfer. Der Erfolg den Patrioten damit erzielt haben bemisst sich für uns aber nicht nur in Prozente oder Dividenden, sondern auch im Wandel des gesellschaftlichen Klimas.


Die großen Parteien der offenen Grenzen, der unkontrollierten Masseneinwanderung, der Islamisierung, der Denk und Sprachverbote, der Narrenfreiheit für Linksextreme und auch der offenen Bekämpfung echter patriotischer Stimmen mit allen Mitteln, haben nichts mehr übrig für Vernunft und Heimatliebe. Haben Sie Erfolg werden Sie das Land bis zur unkentlichkeit verändern. Deutschland wird dann nicht mehr Deutschland sein.


Unterstützt wird diese Politik der etablierten Parteien von einem riesigem Apparat, bestehend aus unzähligen Organisationen, gefördert mit Millionen von Steuergeldern.


Zu dieser ganzen Thematik verlinken wir hier die 2 Dokumentationsfilme "Der Linksstaat", Teil 1 und 2. Diese Dokumentationsfilme beweisen mit hervorragenden Recherchen die Verflechtung und die Machenschaften eines gigantischen, linksgrünen Apparats eindrucksvoll. Sie zeigt die Zusammenarbeit von etablierten Parteien, Behörden, Medien und der linksextremen Antifa:


Der Linksstaat Teil 1:


https://www.youtube.com/watch?v=M_l--uc7dio


Der Linksstaat Teil 2:


https://www.youtube.com/watch?v=5v2y_1FDPIg


Wir sehen, als linker Aktivist hat man also einen gewaltigen und mächtigen Apparat aus Organisationen, Medien und etablierten Parteien hinter sich.


Doch was genau haben wir Patrioten hinter uns? Etwas viel besseres! Zum einen haben auch wir mittlerweile gute Strukturen und vor allem eine gute Gemeinschaft hinter uns, in der jeder bereit ist für den anderen einzustehen. Zum anderen, die Realität. Ja richtig, die Realität ist auf unserer Seite und Sie stellt diese scheinbare Übermacht der wir gegenüberstehen in den Schatten. Wir, das patriotische Lager arbeiten mit Fakten. Wir arbeiten mit aktuellen Zahlen und Daten, die die katastropahle geograpische Entwicklung sichtbar machen, die uns zur Minderheit im eigenen Land werden lässt. Wir arbeiten mit Geschehnissen, die sich tagtäglich ereignen und sich ständig wiederholen. Wir zeigen Fehlentwicklung auf die in Deutschland seit langem Alltag sind. Fehlentwicklungen welche die Bürger aus der Mitte der Gesellschaft betreffen, zu denen diese Politikerkaste schon längst sämtlichen Bezug verloren hat.


Wir konfrontieren die Multikultis mit der Wirklichkeit. Wir haben die Argument und die Liebe zu unserer Heimat, sie ihre Ideologie die gescheitert ist und ihren Hass gegen das Eigene. Wir verteidigen das Eigene. Wir geben unsere Heimat nicht kampflos auf. Wir setzten uns zur wehr, friedlich aber entschlossen. Keiner von uns hat etwas gegen eine geregelte Einwanderung nach Recht und Gesetz, keiner etwas gegen andere Kulturen oder Religionen. Wir haben etwas gegen diese Ideologie die dieses Land destabilisiert. Wir haben etwas gegen diese Politik und ihre bereitwilligen Helfer die unsere Sozialsysteme und die innere Sicherheit aufs Spiel setzt. Der einzelne rechtschaffene Migrant ist dabei niemals Ziel unseres Protestes, sondern die Politik, die in ihrer Gesamtheit zu diesen chaotischen Zuständen geführt hat.


Genau auf diese Zustände in Zusammenhang mit sämtlichen Fakten werden wir als identitäre Bewegung auch weiterhin genauestens eingehen. Nicht nur mit Berichten sondern auch mit kreativen Aktionen, so wie man sie von uns kennt.

Den es ist unser Land und unsere Entscheidung. Werdet aktiv, teilt diesen Beitrag, macht mit und wehrt euch gegen diese Politik der Zerstörung und der Selbstabschaffung. Immer friedlich, aber entschlossen!


250 Ansichten