• anniehunecke

Burkainvasion

+++ Burka-Invasion in München +++

Nur 36% der sogenannten Deutschtürken stimmten gegen das Verfassungsreferendum Erdogans. Wenn man weiß, dass 25% der in Deutschland lebenden Türken eigentlich Kurden und Alleviten sind, die ebenso wie die christlichen Assyrer und Armenier dieses Referendum mehrheitlich ablehnen, dann liegt die Zustimmungsquote bei den muslimischen nichtkurdischen Türken schon bei ca. 90%. Sind also die Türken in Deutschland bezüglich Erdogan gar nicht gespalten, wie es in der Türkei der Fall ist, sondern stehen geschlossen hinter Islamismus, Chauvinismus und der Todesstrafe?




Die Grundvoraussetzung für echte Demokratie ist ein weitgehend homogenes Staatsvolk, das einen gemeinsamen Willen bilden kann, weil es eine gemeinsame Identität hat. Genau dieses Staatsvolk haben unsere globalistischen Eliten bewusst zerstört und auf aggressive Weise den große Austausch betrieben, wissentlich oder zumindest duldend. Das Ergebnis sehen wir jetzt klar und deutlich.

Ethnische Blöcke stimmen in Deutschland, nach taktischen Überlegungen geschlossen ab. Das Ziel ist dabei nicht das Gemeinwohl, sondern der Vorteil der jeweils eigenen Gemeinschaft. Das Ergebnis ist eine Aushöhlung und Unterwanderung, vielleicht sogar Eroberung dieses Staates. Wie sonst kann man verstehen, dass ca 70% der hier lebenden Türken die linksliberale, säkulare SPD wählen, während, 63% trotz medialer Propaganda in der Türkei einen bekennenden Islamisten bevorzugen? Für ihr Vaterland wollen sie einen starken Mann, der nationale Grenzen und Interessen schützt. Für ihr Heimatland, das anscheinend nicht so recht ihre Heimat ist, wollen sie eine schwache Multikulti-Politik der offenen Grenzen und Masseneinwanderung. Ein taktisch kluger Zug.

Doch wir schweigen nicht länger. Die Folgen dieser gefährlichen Politik werden nun täglich sichtbarer. Deshalb führten Identitäre Aktivisten am Osterwochenende in München eine "Burka-Invasion" durch. In Burkas gewandet hielten sie der Bevölkerung vor Augen, was passiert, wenn die Islamisierung durch einen politischen Islam in diesem Tempo weiter voranschreitet!

Wir als identitäre Aktivisten werden nicht aufhören, die Verantwortlichen klar zu benennen und im öffentlichen Raum symbolisch, friedlich und gewaltfrei auf jene verfehlte Politik hinzuweisen, die Europa an den Rand des Abgrunds geführt hat! Der einzelne, rechtschaffene Migrant oder Muslim ist dabei niemals Zielscheibe unseres Protestes, sondern die Politik, die in ihrer Gesamtheit zu diesen chaotischen Zuständen geführt hat.

Das Establishment, welches sinnbildlich für Selbsthass und Selbstverleugnung, für Islamisierung und Zensur, offene Grenzen und Masseneinwanderung steht, trägt für oben beschriebene Zustände die Verantwortung.

Unterstützt unsere Arbeit, indem Ihr spendet oder aktiv mitmacht. Kontaktiert uns einfach!

Spenden: Identitäre Bewegung Deutschland e. V. IBAN: DE98476501301110068317 BIC: WELADE3LXXX Sparkasse Paderborn-Detmold

Identitäre Bewegung BY PayPal: spende@ib-bayern.de

Quellenangabe, Türken wählen SPD: http://www.mdr.de/…/inland/parteien-wahl-zuwanderer-100.html

#DefendEurope #WerdeAktiv #FestungEuropa #Remigration #IdentitäreBewegung #IBBayern #Lederhosenrevolte www.identitaere-bewegung.de | www.identitaere-generation.in

20 Ansichten